Backpacker Rucksack: Den perfekten Backpack für dich finden!

Zwei Backpacker mit Rucksack auf einer Klippe
Mit dem richtigen Backpacker Rucksack dein persönliches Abenteuer erleben

Herzlich Willkommen auf backpacker-rucksack.org, deinem persönlichen Begleiter auf der Suche nach deinem Backpacker Rucksack!

du bist auf der Suche nach der großen Freiheit? Du möchtest nach der Schule möglichst schnell weg von Zuhause und die Welt entdecken? Gute Entscheidung! Eigentlich kann’s dann doch auch direkt losgehen, oder? Nicht ganz, oder willst du ohne alles losziehen? Natürlich nicht, du brauchst noch einen passenden Backpacker Rucksack.

Doch welcher ist für dich persönlich der Beste? Vor dieser Frage stand wohl jeder Backpacker am Anfang seiner Reise. Der ideale Backpacker Rucksack muss gut am Rücken anliegen, genügend Volumen haben und robust sollte er auch sein. Du stehst nun also vor einer riesen Auswahl an Modellen und vor einer noch riesigeren Entscheidung, schließlich wird dieser Rucksack für mehrere Monate oder sogar Jahre dein täglicher Begleiter sein. Da kann einem ein schlechter Rucksack schon mal die gesamte Reise versauen. Damit dir genau das nicht passiert, habe ich diese Seite erstellt.

Ich stehe dir beim Kauf deines individuellen Backpacks zur Seite und helfe dir bei der Auswahl. Ganz der dem Motto „deine Reise, dein Backpack“ findest du hier deinen Traum Backpacker Rucksack, der deinen Ansprüchen und deinem Portemonnaie entspricht.

Was unterscheidet ein Back­packer Ruck­sack von anderen Rucksäcken?

Bei einem Backpacker Rucksack handelt es sich meist um einen klas­sis­chen Trekkingruck­sack, also einen großen Wanderrucksack, mit dem du alle erden­klichen Punkte dieser Welt bereisen kannst. Er fasst in der Regel zwischen 50 und 90 Litern Volumen und ist mit allerlei Features ausgestattet, die die Reise mit dem Rucksack möglichst bequem gestalten. Der Backpacker Rucksack ist damit für einen Backpacker quasi der Ersatz für einen klassischen Reisekoffer.

Egal ob du vor hast für mehrere Monate oder sogar Jahre nach Aus­tralien zu reisen um dort die Weiten des Out­backs zu ent­decken oder ob du eine mehrwöchige Wan­derung planst, hier kommt nur ein ausreichend großer Trekkingrucksack in Frage. Er ist der Schw­er­last­trans­porter unter den Ruck­säcken, womit du dein wichtigstes Hab und Gut mit­nehmen kannst.

Backpacking ist in den letzten Jahren so beliebt geworden, dass spezielle Rucksäcke extra für die besonderen Ansprüche von Backpackern gefertigt werden, die sich zumindest zum Teil von denen eines Trekkers unterscheiden. Im Großen und Ganzen sind die Rucksackarten Backpacker Rucksack und Trekkingrucksack aber ziemlich ähnlich.

Worauf sollte man beim Kauf eines Backpacker Rucksacks achten?

Sind wir mal ehrlich, ein guter Rucksack muss vor allem eines sein: Bequem.

Auch wenn du wahrscheinlich wenig große Wanderungen mit dem voll beladenen Rucksack zurücklegen wirst, sondern oft nur von Hostel zu Hostel ziehst, muss ein Backpacker Rucksack gut sitzen. Am besten probierst du also verschiedene Rucksäcke aus und trägst sie ein paar Minuten im beladenen Zustand auf dem Rücken. Nur so kannst du sicher stellen, dass der Rucksack bequem sitzt. Am besten geht das in Fachgeschäften wie Globetrotter oder in kleineren Outdoorläden, die Trekkingrucksäcke verkaufen.

Natürlich bietet sich vor allem beim Blick auf den Preis der Kauf im Netz an. Hier sind die Rücksendebedingungen von z.B. Amazon so gut, dass man auch hier durchaus mal zwei Modelle bestellen und dann in Ruhe zu Hause auswählen kann.

Damit du online aber schon eine gute Vorauswahl treffen kannst, musst du dir im klaren über Dinge wie Rückenlänge, gewünschtes Volumen, Langlebigkeit und all solche Dinge sein. Hier versuche ich dir, bei der Vorauswahl zu helfen.

Einige beliebte Backpacker Rucksäcke

Der Traum aller Backpacker: Der Fjällräven Kajka

Jetzt unverbindlich den Preis checken

Der Preis verlockt zum kaufen, die Qualität zum verlieben: Der Highlander Discovery

Jetzt unverbindlich den Preis checken

Was sollte beim Kauf des Ruck­sacks beachtet wer­den?

Die Qual­ität: Die Qual­ität muss stim­men, egal ob bei einem Back­packer Ruck­sack für unter 100,- Euro oder für 400,- Euro. Lei­der wer­den, ins­beson­dere im niedrigeren Preis­seg­ment, viele Mod­elle mit einer unzure­ichen­den Qual­ität ange­boten. Daher empfehle ich dir hier nur Mod­elle mit guten bis sehr guten Kundenbewertungen. Natür­lich bekommst du, wenn du mehr Geld auf den Tisch legst, auch eine bessere Qual­ität geliefert. Doch brauchst du diese Qual­ität über­haupt? Wenn du deinen Ruck­sack nicht ger­ade hin­ter einem Jeep durch das aus­tralis­che Out­back ziehen möcht­est, reicht die Ver­ar­beitung aller hier emp­fohle­nen Ruck­säcke in der Regel aus.

Das Vol­u­men: Welches Vol­u­men für dich am besten ist kannst nur du wis­sen. Entschei­dend ist zum einen, was du mit deinem Back­packer Ruck­sack vorhast und zum anderen, was du für ein Typ bist. Nimmst du eher immer weniger mit und packst min­i­mal­is­tisch oder hast du am lieb­sten dein gesamtes Zuhause mit dir? Für die meis­ten ist ein Vol­u­men ab 50 Liter bis hin zu 90 Liter am sin­nvoll­sten. Bist du eher klein und zier­lich soll­test du eher zu einem gerin­geren Vol­u­men hin­denken, ist das Gegen­teil der Fall, kannst du auch zu einer größeren Vari­ante greifen. Eine Faust­formel für Trekkingruck­säcke besagt, dass das Gewicht des Ruck­sacks max­i­mal ein Vier­tel des eige­nen Kör­pergewichts betra­gen soll. Dies sollte hin­sichtlich des Vol­u­mens eben­falls beachtet wer­den.

Das Tragesys­tem: Das Tragesys­tem sollte das Gewicht gut verteilen und bloß keine Schmerzen bei län­gerem Tra­gen verur­sachen. Zudem sollte es das Haupt­gewicht auf die Hüften und nicht auf die Schul­tern ver­lagern. Beim Tragesys­tem wird oft­mals deut­lich, warum es auch sehr teure Ruck­säcke gibt. In den oberen Preiskat­e­gorien ist das Tragesys­tem ein­fach meist deut­lich besser. Trägt man seinen Back­packer Rucksack täglich, vielle­icht sogar mehrere Stun­den, sollte man etwas mehr Geld aus­geben. Wenn man den Ruck­sack jedoch nur alle 2 Wochen für 1,2 Stun­den benötigt, reicht auch ein gün­stigeres Tragesys­tem.

Der Preis: Na klar, Qual­ität hat ihren Preis. Den­noch lassen sich auch in den unteren Preis­bere­ichen solide Ruck­säcke finden. Wer mehr zahlt bekommt mehr. Wer weniger zahlt muss Abstriche machen. Schau ein­fach was du wirk­lich brauchst und worauf du verzichten kannst, so wirst du deinen Traum Back­packer Rucksack finden.